Sonore

„Sonore“ begeben sich in ihren Konzerten auf musikalische Identitäts- und Spurensuche. Die ungewöhnliche Besetzung aus Marimbaphon, Akkordeon, Gitarre, Bass und Schlagzeug macht diese klangliche Reise zu einem wunderbar leichtfüßigen Erlebnis, humorvoll und mit einem Schuss laissez-faire. Im Vordergrund steht dabei das Erleben der Musik im Moment – das geschehen zu lassen, was geschehen kann, aber nicht muss.
Die Eigenkompositionen der Gitarristin Christina Lag-Schroeckenstein bieten der Band lediglich den nötigen Rahmen. Im gemeinsamen Spiel mit Elementen aus Jazz, Klassik und Neuer Musik wird die innere Integrität durch Einzelimprovisationen immer wieder auf’s Neue erforscht und ausgelotet. So bahnt sich die Musik von „Sonore“ von Augenblick zu Augenblick ihren Weg in die Aufmerksamkeit ihrer Hörer.


Links:

Beschreibung des Projektes:

Ursprünglich als Jazzband gegründet bewegt sich diese Formation nun kompositorisch auch in Richtung zeitgenössischer Musik und möchte aus erfahrenen und eingelernten Mustern ausbrechen. So wird Schlagzeug in naher Zukunft nicht nur durch Bratsche ersetzt um in der Kombination aus Marimbaphon, Gitarre, Akkordeon, Bass und Bratsche neue Klangfarben und Nuacen in der Musik und Komposition zu erforschen, sondern wird sich das Interagieren zwischen den MusikerInnen bald verändern um sich auf neues Terrain zu begeben. So ist dieses Projekt auch eine sehr persönliche Suche der Komponistinnen dieser Formation. Es ist uns nicht wichtig, zwischen welchen Genres sich unsere Musik bewegt, sondern dass sie sich bewegt und vor allem wie und was das mit uns macht – wie wir uns damit fühlen. Diese Suche ist überaus wichtig für die Musikerinnen und Komponistinnen, nicht nur für die musikalische Weiterentwicklung, sondern auch als Musikerinnen und Menschen.

Ich konnte wieder fantastische Musiker für meine neue Formation gewinnen. Da ich schon beim Komponieren immer einen bestimmten Sound im Kopf habe und gerne neue Instrumentierungen ausprobiere, wird diesmal Akkordeon mit von der Partie sein. Die Vorbereitungen für eine neue Konzertreihe laufen auf Hochtouren. In der zweiten Jahreshälfte wird mit diesem neuen Sound meine dritte CD herauskommen, für die ich momentan fleißig am Arbeiten bin…